Believe in More | NikeWomen

Dieser Zeitpunkt, an dem Du als junges Mädchen beschließt: Ich muss anfangen Sport zu machen. In jeder Zeitschrift, auf jedem Plakat, überall im Fernsehen strahlen einem junge, dünne, fröhliche Mädels entgegen und je mehr man diese Mädels anstarrt, desto unzufriedener wird man und desto mehr beschäftigt man sich mit dem eigenen Körper und den Imperfektionen. So, so lange habe ich Sport getrieben, um dünn zu sein, um mir selber zu gefallen und um einem Schönheitsideal hinterher zu eifern, das in der Realität eigentlich gar nicht existiert. Irgendwann ist mir klar geworden, dass ich es niemals schaffen würde, wie die Mädchen auf den Plakaten auszusehen. Selbst die Mädchen auf den Plakaten sehen eben im echten Leben nicht aus wie die Mädchen auf dem Plakaten. Aber muss man so aussehen? Sollte man nicht einfach nur die beste Version seiner selbst sein? Das sagt sich so unheimlich einfach und ist aber in Wahrheit ein unheimlich langer Prozess, der immer noch im Gang ist. Die neue Kampagne „Believe in More“ von NikeWomen hat mich dazu veranlasst mich zu fragen, wie ich eigentlich zu der selbstbewussten, starken und aktiven Frau geworden bin, die ich heute bin und was bestimmte Sportarten damit zu tun haben.

Shirt: Nike Breath, Tights: Nike Power Legend, Shoes: Nike Air Zoom

Früher habe ich das typische Cardiotraining gemacht, war auf dem Stepper oder dem Laufband, habe irgendwelche Kurse im Fitnessstudio gemacht, die überhaupt nicht auf mein Fitnesslevel abgestimmt waren und habe jede einzelne Sekunde davon gehasst. Erst als ich mich gefragt habe, warum ich das eigentlich mache und für wen, habe ich angefangen mich ernsthaft mit meinen sportlichen Aktivitäten zu beschäftigen. Ich habe angefangen zu lesen, mich mit der Muskelstruktur, der Fettverbrennung und vor allem der Ernährung zu beschäftigen. Ich habe gelernt, dass wenn ich es hasse Sport zu machen, ich dank der dann ausgeschütteten Stresshormonen mich unheimlich schwer tun werde abzunehmen. Irgendwann habe ich aufgehört ins Fitnessstudio zu gehen und mir überlegt, welche Sportarten ich für mich gut finde und gerne machen würde. Boxen hatte für mich schon immer eine unheimliche Faszination. Nicht die „Hau-Drauf“ Faszination, sondern die Stärke – mental und körperlich – die jeder Sportler ausstrahlt, sobald er in den Ring steigt.

Für mich ist Boxen als Wettkampf nie in Frage gekommen. Ich hatte schon immer genug Druck, Stress und Verantwortung in meinem Studium und vor allem jetzt, wo ich selbstständig bin und nie weiß, wie der nächste Tag aussehen wird. Boxen hilft mir abzuschalten, mich auszupowern und mich zu stärken, bei dem mein einziger Gegner ich selbst bin. Manchmal vielleicht mein Trainer, aber bei ihm habe ich die Gewissheit, dass ich ihn niemals besiegen kann und versuche es erst gar nicht.

An schlechten Tagen frage ich mich immer noch, warum ich hier schon wieder eine Delle habe, da etwas über der Hose einschneidet und warum dies oder jenes nicht passt. Glücklicherweise sind die schlechten Tage mittlerweile die Seltenheit und ich will nicht mehr aussehen, wie irgendjemand in irgendeiner Werbung. Ich will aussehen wie ich, trotzdem ständig an mir arbeiten, aber nicht daran, dass ich ein oder zwei Dellen weniger habe, sondern daran, dass ich mich gut fühle. Dass ich mich fit fühle. Und vor allem, dass ich mich stark fühle. Neben Laufen, um den Kopf frei zu bekommen und Yoga zur Entspannung und für die Beweglichkeit, hat vor allem Kickboxen einen wahnsinnig großen Teil dazu beigetragen, dass ich mich mittlerweile gut fühle, genau so wie ich bin.

Schon vor dem Training, wenn ich meine Haare flechte, die Bandagen binde und meine Lieblingsmusik aufdrehe spüre ich, wie sehr sich mein Kopf und Körper entspannen. Auch wenn das Training alles andere als entspannend ist, gibt es für mich nichts Besseres, als mich komplett auszupowern und zu wissen, dass mein Körper und Geist mit jedem Kick stärker wird.

Pullover: Nike Dry

Location: BoxKitchen München


In sportlicher Kooperation mit NikeWomen

7 Comments

  • Antworten September 16, 2017

    Stefan

    Super schöne Outfits. Es macht immer wieder Spaß was neues von dir zu lesen. Ich freue mich schon auf deine nächsten Artikel.

    Gruß Stefan von Fitary
    http://www.fitary.de

  • Antworten September 4, 2017

    Jacky

    Hey,
    Echt super schöne Fotos und ich mag deine Austrahlung 🙂 Echt cool was du so alles machst !! Viel Erfolg weiterhin.

    Und falls du oder deine Leser mal etwas aus dem Bereich Fitness verkaufen möchte, schaut mal auf unsere neuen Seite : Flea – der erste online Fitness Flohmarkt vorbei. Wir sind seid einer Woche online und wollen eine faire, fröhliche Commuinity aufbauen.
    https://www.facebook.com/groups/163802667527606/?ref=bookmarks

  • Antworten August 29, 2017

    Sandra

    Hey Linda,

    erst einmal danke für den tollen Artikel! Wie immer schön zu lesen und motivierend 😉

    Ich glaube, jeder kann bestätigen, wenn ich sage, dass viele Mädchen in jungen Jahren versuchen einem Schönheits-Ideal hinterherzueifern. Allerdings frage ich mich, hattest du damals schon so eine krasse Disziplin, wie jetzt?
    Denn falls ja oder falls es etwas weniger war, hattest du bereits in diesem Alter mehr Ehrgeiz wie die meisten anderen Frauen im Teenie-Alter.
    Weiterhin möchte ich anmerken, dass es mir genauso ging… dass ich nie ins Fitnesstudio wollte. Übrigens ist das auch heute noch ab und zu so 🙂
    Ich denke man muss wirklich Sport-begeistert sein und das Ganze nicht als Zwang sondern als Bereicherung ansehen. Deshalb finde ich es klasse, dass dir Boxen so viel Spaß macht. Das ist wirklich entscheidend, da man sonst leicht aufgibt.
    Eine Frage beschäftigt mich aber dennoch: Nutzt du Boxen mehr als Sport zum Abreagieren oder auch als Leistungssport?

    Vielen Dank und Liebe Grüße

    Sandra

  • Antworten August 27, 2017

    Nico

    Coller Beitrag und sehr schönes outfit!
    Nike ist genau deswegen mein favorite, denn die Sprüche die teils auf deren Kleidung sind, sind echt sehr motivierend.

  • Antworten August 26, 2017

    Dorian

    Hallo Linda,

    wir von Trainer Circle finden, dass dein Outfit wirklich erste Sahne ist. Unser Team schaut sich deinen Blog wirklich gerne an. Weiter so!

  • Antworten August 17, 2017

    Christina

    Liebe Linda,

    schöner Artikel und super geniales Outfit. 😉
    Du schreibst auch, dass du begonnen hast, dich mit Ernährung zu beschäftigen und ich frage mich seit einiger Zeit, ob du dich eigentlich noch vegan ernährst?

    LG Tina

  • Antworten August 16, 2017

    L♥ebe was ist

    man muss Nike eins lassen: die machen nicht Hammer tolle Sportklamotten, die echt was könne, sondern auch absolute Motivation mit ihrer Werbung 🙂

    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

Leave a Reply