Was macht der Hund allein Zuhause? | Furbo Hundecam

Jeder Hundebesitzer kennt es: Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem man seinen Hund das erste Mal alleine Zuhause lässt und keine Ahnung hat was passiert. Das zieht sich meistens über die Jahre und man bekommt quasi nur das „Schlamassel“ mit, das man bei Heimkehr wieder findet. Ich darf mich super glücklich schätzen, dass Vicky bisher noch nichts zerlegt, zerfetzt oder auf sonstige Art und Weise zerfetzt hat- das Maximum der Gefühle ist, wenn sie auf’s Sofa springt und sich dort in die Decke einkuschelt. Dass das absolut verboten ist weiß sie natürlich und dementsprechend ist auch die Reaktion bei Heimkehr. Was sie sonst macht, wenn ich nicht Zuhause bin? Keine Ahnung! Bis jetzt!

Click on the button below to load the content of YouTube.
Load content

PHA+PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQveDltM0ZTRVRvZTQ/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIHdpZHRoPSI1NjAiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Vor kurzem hat mich nämlich die Furbo Hundekamera erreicht, die man super easy mit dem Handy und WLAN verbindet und via App Einblick in das Leben seines Hundes hat. Die Kamera hat einen Weitwinkel und so hat man auch bei großen Räumen den kompletten Einblick. Vicky ist meistens wirklich super brav und schläft einfach in ihrem Bettchen, richtig wild wird es aber, wenn der Postbote klingelt und ich nicht da bin. Bei der App kann man einstellen, dass wenn der Hund bellt man eine Benachrichtigung bekommt- perfekt wenn man in der Nähe ist und auf ein Paket wartet- so erwischt man eventuell den Paketboten noch in der Nachbarschaft und kann noch an seine Pakete am gleichen Tag kommen.

Ebenfalls gibt es die Option über den Lautsprecher mit dem Hund Zuhause zu reden und Anweisungen zu geben- wenn er brav ist kann man sogar via App Leckerlis werfen, wie genial ist das?! Vorab kann man sie in die Furbo Hundecam geben und sie werden per Knopfdruck in den Raum geschmissen. Mittlerweile muss ich die Hundecam sogar wegräumen, wenn ich Zuhause bin, sonst kriege ich Vicky gar nicht mehr von dem Produkt weg- sie schnüffelt stundenlang daran rum in der Hoffnung auf das ein oder andere Leckerli, das sich dort drin noch verstecken könnte.

Ich bin wirklich super happy über das Produkt und fühle mich damit viel wohler, wenn ich Vicky mal etwas länger Zuhause lassen muss- ich sehe in Sekunden schnelle, ob alles okay Zuhause ist und kann sie zwischendrin immer mal wieder mit einem Leckerbissen verwöhnen. Neugierig geworden oder schon bei dem Gedanken „Das brauche ich unbedingt!“? Unter diesem Link findet ihr noch mehr Informationen vom Hersteller und jetzt vor Weihnachten gibt es noch ein extra Goodie: Bis zum 31. Dezember ist die Furbo Hundecam im Sale und kostet anstatt 259,- Euro nur 199,- Euro. Ich konnte auch noch einen extra Rabatt für euch rausschlagen und mit dem Code „Linda10“ bekommt ihr nochmal 10 Euro Rabatt!


In freundlicher Kooperation mit Furbo

3 Comments

  • Antworten Januar 21, 2018

    Fashionqueens Diary

    Eine sehr coole Idee, zumal ich zwei Fellnasen daheim habe und mich manchmal echt frage, was die so machen, wenn sie allein daheim sind 😀

  • Antworten Dezember 27, 2017

    Liebe was ist

    was für eine geniale Idee! nächstes Jahr zieht bei mir auch eine kleine Fellnase ein und gerade am Anfang ist sicher super hilfreich 😉

    werde ich mir merken!
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  • Antworten Dezember 27, 2017

    Sylvia

    Oh das ist echt keine blöde Idee! Find ich wirklich toll. Wir haben so ein Exemplar wo früher gerne alles zerbissen und verwüstet hat und wir hatten sogar auch mal unsere Kameras aufgestellt um zu sehen was er wirklich so treibt. Gerade die Leckerli Funktion find ich nicht blöd fürs Training!

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    https://www.mirrorarts.at – Fotografie & Reiseblog

Leave a Reply