Das war der Wings for Life World Run 2015

Vor etwas mehr als 2 Monaten kam Gerolsteiner mit einem super coolen Projekt auf mich zu: Sie sind einer der Sponsoren des Wings for Life World Runs und haben mich gefragt, ob ich denn nicht Teil davon sein möchte und gerne mitlaufen würde. Ähm, was für eine Frage, aber bitte unbedingt! Bisher war ich ja (und das muss ich ehrlich zugeben) eher eine Schönwetterläuferin und mehr als 10 Kilometer waren mir irgendwie zu viel „Zeitaufwand“. Das alles sollte sich im Laufe der Zeit ändern und innerhalb kurzer Zeit hat mich nicht nur die Motivation sondern auch der Ehrgeiz gepackt. Ich durfe die zwei schnellsten Marathonzwillinge, Anna und Lisa Hahner (den Post darüber findet ihr hier) kennen lernen, die zwei super inspirierende Persönlichkeiten sind und mich zusätzlich nochmal gepusht haben.

Neben den Twins gab es noch Laufcoaching von Mimi (darüber gibt es auch einen Post 😉 – hier– ) und dann ging es letztes Wochenende endlich los: Der Startschuss für den ersten Wings for Life World Run in München fiel.

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-1

4.000 angemeldet Läufer (und damit ein ausverkaufter Lauf!) und mitten unter ihnen: ICH! Bombenatmosphäre, wundervolle Menschen und ein unvergessliches Event. Aber ich fange mal von vorne an:

Freitag Nachmittag, Flughafen München: Ich hole Tina und Lotta, die beiden Gewinnerinnen meiner Verlosung am Terminal ab. Ich muss sagen, ich war wirklich etwas nervös, als ich im Wartebereich stand: „Sind die Mädels nett?“ „Was, wenn sie mich nicht mögen?“ – Tausend Gedanken schwirrten mir durch den Kopf, die allerdings sofort vergessen waren, als sich die Türen geöffnet haben und mir zwei strahlende und super nette Mädels gegenüber standen! Koffer ins Auto und ab Richtung Münchner Innenstadt! Da unsere Wohnung immer noch in der Einrichtungsphase ist, habe ich ein Zimmerappartement im Cortiina Hotel, direkt in der Altstadt für die zwei gebucht. Nur zwei S-Bahn-Stationen von meiner Wohnung entfernt hat sich das perfekt angeboten. Nach einem Abstecher ins Hofbräuhaus auf ein Bier und bayrisches Essen, haben wir noch in dem hoteleigenen Restaurant / Bar Abend gegessen, waren am nächsten Tag auf einer Designmesse und haben – endlich – Abends im Olympiapark unsere Startnummern abgeholt. Fast jeder Lauf hat am Tag vorher eine sogenannte „Pasta-Party“ – so auch der WFLWR, auf der wir unsere Kohlenhydratspeicher nochmal so richtig aufgefüllt haben. An diesem Abend sind wir schon früh ins Bett gegangen, um alle Kräfte für den Lauf zu sparen. Am Sonntag war es dann endlich soweit!  Der Lauf, um den sich das ganze Wochenende gedreht hat fand endlich statt!

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-2

Bereits um elf Uhr morgens (der Startschuss fiel um 13 Uhr) ging es für uns in den Nord-Westen der Stadt, zum Olympiastadion, in dem der Lauf startete. Da Gerolsteiner 40 Läufern die Chance gegeben hat, zusammen mit einem der Hahner Twins in einem Team zu laufen, gab es für uns (wir drei waren nämlich auch „Team Lisa“) vorab ein kleines Meet and Greet zum kennen lernen. Im Gerolsteiner Zelt, das gleich beim Start stand, konnte man Fotos machen lassen, Handys aufladen, gemütlich quatschen und trinken und uns, Team Lisa, antreffen! Passenderweise wurden uns allen T-Shirts zur Verfügung gestellt, die das Erkennen um einiges leichter machten und außerdem auf dem Rücken den jeweiligen Namen stehen hatten.

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-3 Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-4

Das sind Tina, Lotta, ich und Lisa Hahner vor dem Start. Super motiviert und aufgeregt wurde das Foto etwa 1 Stunde vor Start geschossen. Da Lisa sich bei ihrem letzten Lauf verletzt hatte, durfte sie leider nicht mitlaufen, allerdings hat sie uns auf der Strecke nochmal angefeuert, was einen zusätzlichen Motivationsschub gab. Wäre sie mitgelaufen hätte ich sie ja nur ganz am Anfang – und das auch nur von hinten – gesehen 😉

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-5

Kurz vor dem Start mit Annika, Lotta, Tina und Mimi (von rechts)

 Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-7 Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-8

An dem Tag hat es in Strömen geregnet- bis zum Startschuss sind wir dank Regenschirm trotzdem trocken geblieben. Mülltüte überziehen ist nämlich nicht 😛

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-9

Dank des Shirts haben mich tatsächlich einige andere Läufer wiedererkannt und wir haben uns (manchmal mehr, manchmal weniger) kurz unterhalten. Ich finde es immer total toll, wenn ich Mädels (und Jungs) kennen lernen darf, die meinen Blog kennen / lesen und freue mich total, wenn ich darauf angesprochen werde! Danke nochmal an die netten Gespräche am Sonntag und wir sehen uns spätestens beim Lauf 2016 wieder!

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-11 Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-12

Noch 10 Minuten bis zum Start: Wir wärmen uns alle gemeinsam auf, werden nass und fiebern dem Startschuss entgegen.

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-13 Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-14 Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-15

Punkt 13 Uhr gehts los: In 35 Städten weltweit und zur gleichen Zeit starten über 100.000 Läufer um für all die zu laufen, die selber nicht laufen können. 100 % der Startgelder gehen in die Forschung für Rückenmarksverletzungen und gibt so tausenden von Menschen Hoffnung- weltweit. Teil eines solchen Projektes zu sein erfüllt mich mit unfassbarem Stolz. Der Wings for Life World Run ist kein Lauf, wie jeder andere. Jeder kann mitlaufen, denn es gibt keine feststehende Distanz: ob 5, 10 oder bis zu 80 Kilometer- alles ist möglich, wenn man schnell genug ist. Denn man läuft nicht in ein Ziel, sondern das Ziel holt einen ein. In sogenannten Catcher-Cars, die in einer bestimmten Geschwindigkeit nachfahren, wird man irgendwann eingeholt und ab dem Zeitpunkt ist der Lauf beendet und man wird mit Shuttles wieder zurück zum Startpunkt gebracht.

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-16

Bei 22 Grad und Regen liefen fast alle der 4.000 angemeldeten Läufer in München für den guten Zweck. Und mittendrin: Ich.

Wings-for-Life-World-Run-2015-Munich-München-Lindarella-Lisa-Hahner

Lisa und ihr Bruder Julian feuern nochmal das Team Lisa während dem Lauf an. Danke für das Foto!

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-18

Während die „Großen“ Kilometer für Kilometer hinter sich bringen,  finden auf dem Olympiagelände währenddessen noch ganz viele kleinere Läufe statt. Die jüngere Generation misst sich in 1-5 Kilometer Läufen und ich ziehe vor so ziemlich allen Teilnehmer den Hut- die sind nämlich richtig, richtig schnell! (Der Sieger der 5km Distanz ist einfach mal in einem Pace von 4 Minuten / Kilometer gelaufen!)

Ich hatte ja schon angekündigt, dass ich endlich meine „magischen 15 km“ knacken wollte. Kurz zweifelte ich daran überhaupt laufen zu können, da ich mich ein paar Tage vorher verletzt hatte und Schwierigkeiten hatte überhaupt zu gehen. Da ich aber absolut nicht der Typ bin, der aufgibt und ich unbedingt mitlaufen wollte, tat ich so ziemlich alles um fit zu sein. Da sich aber ein normaler Mensch vernünftig auskurieren sollte erspare ich euch die Methoden und Einzelheiten, denn da wichtigste für mich war: Mitlaufen! Und wenn es dann nur 10 oder weniger Kilometer werden.

Mit den gedämpftesten Schuhen, die ich hatte, einer Hose, die dank Silikonmuster definitiv nicht rutscht und meiner Motivationsfarbe Pink lief ich dann los. Locker flockig und Witze reißend habe ich tatsächlich die ersten 5km gar nicht wirklich wahrgenommen, die ich mit zwei Bekannten, Mimi und Annika, lief. Da die zwei aber viel, viel, viel fitter sind als ich und wir mit einem Pace von 5,10 Minuten / Kilometer gestartet sind verabschiedete ich sie zu diesem Zeitpunkt. „Ersetzt“ wurden die zwei durch Mitglieder von Team Lisa, die schon eher „mein“ Tempo gelaufen sind und die mich einige Kilometer begleiteten. Bei den 10 lief ich wieder alleine und wusste, mit einem Blick auf die Uhr, dass ich zeitlich wirklich gut liege und die 15 ohne Probleme schaffen werde. Ich hatte Gott sei Dank auch keine wirklichen Schmerzen und war richtig happy, mein Ziel erreichen zu können. Während des gesamten Laufs gab es Motivation von den anderen Läufern und aber auch den Zuschauern. Bei Kilometer 14, stand ein kleines Mädchen an der Laufstrecke, das einklatschte und als wäre es eine Energieübertragung, waren meine Füße gleich wieder ein kleines Stückchen leichter! Bei Kilometer 15 war immer noch kein Catcher Car in Sicht und um ehrlich zu sein, war ich etwas ratlos: Ich wollte 15km laufen, hab aber gar nicht dran gedacht, was passiert, wenn ich weiter laufe. Da die Shuttlebusse nur in bestimmten Abständen warteten, stellte sich die Frage: Höre ich auf und warte (wie wirklich viele andere) auf das Auto um dann zurückgefahren zu werden oder laufe ich einfach weiter? Der Ehrgeiz siegte und ich entschloss mich nochmal Gas zu geben und die nächste Busstation, die etwa 3km entfernt war anzupeilen. Zeitlich lag ich gut und ich wusste, ich konnte es schaffen. Eine Mitläuferin aus Österreich dachte sich wohl das gleiche und so taten wir uns zusammen, um die letzten Kilometer zusammen hinter uns zu bringen.

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-19

Schlussendlich wurden es 18,25 Kilometer, und eine pitschnasse, aber überglückliche Linda kam zurück im Olympiastadion an.

Wings-for-Life-World-Run-München-Munich-Fotos-Bilder-Fitnessblog-Fitnessblogger-München-Deutschland-Lifestyle-Gerolsteiner-Team-Lisa-Hahner-Marathonläufer-Finisher-Lindarella-20

Tausend dank an Gerolsteiner, für das mega tolle Projekt und die super Unterstützung während der ganzen Zeit! Danke an Anna & Lisa Hahner für eure Zeit! Danke an Tina und Lotta, ich hätte mir keine besseren Gewinnerinnen vorstellen können, mit denen ich das Wochenende verbracht hätte! Danke an Michi für die Fotos und DANKE an alle, die auch mitgelaufen sind und so die Heilung von Rückenmarksverletzungen unterstützen. Dankesrede wäre nun zuende 😉

2016 gibt es übrigens – natürlich – den nächsten Lauf, ich würde mich freuen, wenn ihr mitlauft! Egal ob in München, Darmstadt, Österreich oder in einem anderen Land!

20 Comments

  • Antworten Mai 24, 2015

    Caro

    Hallo Linda,
    für das Gewinnspiel habe ich mir gezielt diesen Beitrag von dir herausgesucht.
    Gerade das Thema „Laufen/Joggen“ interessiert mich immer sehr, da es zu meinen größten Herausforderungen im Sportbereich gehört.
    Besonders seit deinem Post über „10 typische Fehler beim Halbmarathon“ habe ich mich vermehrt gefragt, warum ich beim Thema Joggen so wenig an mich selber glaube.
    Aber an dir kann ich sehen, dass man mit Ehrgeiz einiges erreichen kann. – Aus den üblichen 10 km gleich 18 km zu machen, ist eine tolle Leistung (& dann noch für einen guten Zweck)!
    Dadurch angespornt werde ich im Sommer selber an einem kleinen Lauf teilnehmen und bin gespannt, wie ich es meistern werde. Früher hätte ich an sowas wahrscheinlich nie gedacht.
    Deswegen wäre es ein Extra-Motivationsschub für mich, wenn ich das Blog-Paket gewinnen würde und mit den Laufschuhen von New Balance durchstarten könnte 🙂

    Liebe Grüße
    Caro

  • Antworten Mai 22, 2015

    Lena

    Und noch ein Gewinnspielkommentar 😉 Dies ist auch mein Lieblingsblogpost von dir, da ich es einfach bemerkenswert finde, dass du dich auch für wohltätige Zwecke engagierst. Die Forschung von Rückenmarksverletzungen ist ein wichtiges Forschungsgebiet, das auch mehr Aufmersamkeit in der Öffentlichkeit verdient hat.
    Ich würde gerne dein Gewinnpaket gewinnen, weil ich die Sachen, die du zusammengestellt hast super finde. Besonders die Kopfhörer wären ideal für meine tägliche Joggingrunde, da meine grade den Geist aufgeben.

    Liebste Grüße

    Lena

  • Antworten Mai 21, 2015

    Lorena

    Ich habe mir diesen Post als meinen Lieblings Post ausgesucht. Du bist für mich eine große Inspiration besonders was Sport angeht. Ich laufe daher momentan sehr häufig und mache bei dem ein oder anderen Lauf auch mit, für mich ist es ein wunderbares Gefühl und noch viel besser wenn es für einen guten Zweck ist!! Ich verfolge dich schon sehr lange auf Instagram und es ist toll wie du dich entwickelst, mach weiter so und alles Gute ! ganz liebe Grüße Lorena

    • Antworten Mai 21, 2015

      Lorena

      Und Ps: Super tolles Packet welches du da zusammenstellt hast! unglaublich tolle Produkte, du hast dich selbst übertroffen ! Die Gewinner können sich wirklich glücklich schätzen so ein Hammer Packet zu bekommen !

  • Antworten Mai 20, 2015

    Kate

    Geil, geil, geil. Noch mehr Motivation für mich 🙂

    Das ist ist mein absoluter Lieblingspost von dir. Ich habe mir fest vorgenommen mich nächstes Jahr auch bei einem Lauf anzumelden und fange deshalb gerade an mir wieder Laufkondition anzutrainieren. Dieser Beitrag hier motiviert mich noch mehr. Die Idee des Wings for Life World Run finde ich super. Und dein Text und deine Bilder machen wirklich Lust nächstes Jahr auch dabei zu sein.

    Die neuen Laufschuhe und vor allem die neuen Köpfhörer zu gewinnen wären natürlich nochmal eine riesen Motivation. Meine aktuellen Kopfhörer sind zum Laufen nämlich gar nicht geeignet. Unter uns: sie sind der letzte Sch*** 🙂 und Beauty und Pflege Produkte kann Frau ja sowieso nie genug haben 🙂

    Ich würde mich jedenfalls freuen zu gewinnen und wer weiß vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr beim Wings for Life World Run.

  • Antworten Mai 20, 2015

    Christoph

    Hallo Linda,

    ich blogge eigentlich in einem ganz anderem Bereich und konnte mich noch nie so richtig für Modeblogs begeistern … das hat sich jetzt offiziell geändert:)

    Toller Bericht und Glückwunsch zu den 18,25 Kilometern!

  • Antworten Mai 18, 2015

    Tini Schmidt

    …. & noch ein Gewinnspiel-Kommentar. Du bist bestimmt schon mega müde von den ganzen Lobeshymnen auf Dich 😉 Der Grund warum ich mir diesen Post ausgesucht habe ist, weil ich deine Vielseitigkeit echt toll finde. Nicht nur dass du dich bemühst uns überall Teilhaben zu lassen, sondern du hast auch noch den Ansporn deine Präsenz in der Öffentlichkeit für guten Sachen zu nutzen, und das ist auch meiner Meinung das, was dich von den anderen Fashionbloggern oder Sportfreaks absetzt. Du bist in dem was du tust einfach einzigartig ( finde ich) weil du immer noch „normal“ geblieben bist und nicht komplett abgedreht in die eine oder andere Richtung. Alles Gute für Dich, Linda!!!
    Über das Paket würde ich mich mega freuen, das wäre eine standesgemäße Belohnung für meinen Bachelor-Arbeit Stress 😉

  • Antworten Mai 15, 2015

    Merle

    Liebe Linda,
    als Lieblingspost habe ich mir diesen Beitrag ausgesucht. Ich finde es super, dass du beim Wings for Life World Run mitgelaufen bist und somit auf das Thema Rückenmarkverletzungen aufmerksam machst. Ich wäre selbst auch so gerne mitgelaufen, weil ich die Idee, dass man so weit läuft, bist man eingeholt wird, ziemlich gut finde. So kann man in seinem Tempo bleiben und macht das, was für einen persönlich möglich ist. Da ich aus Norddeutschland komme und mir das Wochenende zeitlich nicht gepasst hat, war das für mich aber leider nicht möglich. Wenn sich jetzt daraus dann allerdings ein Gewinn bei deinem XXL-Gewinnspiel ergeben sollte, wäre das phänomenal 🙂
    Sich für einen Blogpost zu entscheiden war gar nicht so einfach, weil du sehr viele Posts hast, die ich gerne gelesen habe und die von tollen Fotos bereichert wurden, aber einen musste ich ja wählen. 🙂
    Mach weiter so wie bisher, ich finde dich wirklich klasse!
    Liebe Grüße,
    Merle

  • Antworten Mai 11, 2015

    Anna

    Liebe Linda,
    es ist mir wirklich super schwer gefallen einen Lieblingsblogeintrag zu finden, aber dieser hier ist es geworden. Deine sportlichen Posts motivieren einfach ungemein und dazu noch die Message hinter dem Lauf – einfach großartig!
    Außerdem liebe ich deine Outfits, weil sie nicht „der eine“ Stil sind, sondern immer mit einer neuen Facette von dir und das liebe ich. Mach weiter so und bleibe dir selber treu 🙂
    Liebe Grüße,
    Anna

  • Antworten Mai 10, 2015

    Franzi

    Hallo Linda,
    Ich folge dir erst seit kurzem auf Instagram und habe mir dann deine App zum Blog runter geladen und diesen durchstöbert. Ich finde deinen Blog super motivierend und va wie du zeigst, dass man mit Spass und Freude trainieren kann! Auch die veganen Rezepte finde ich super … Ich bin seit 4 Jahren Vegetarier 😉 und esse einmal pro Woche vegan .. Versuche das aber langsam auf völlig vegan umzustellen! Das fällt mit deiner Hilfe und deinen Inspirationen nicht schwer
    Ich bin so richtig begeistert von deinen Lauftipps und will nächstes Jahr unbedingt beim Wings for life World run mit machen! Leider bin richtige Laufangängerin …. Ich spare gerade auf meine ersten richtigen Laufschuhe… und schaffe erst vier Kilometer am Stück, aber du zeigst immer, dass auch diese kleinen Erfolge wichtig sind und man damit viel bewegen kann! Danke dafür
    Du bist echt eine super Motivation und ich als Münchnerin bin immer wieder fasziniert, was es für tolle Leute in unserer schönen Stadt gibt!
    Fände es super dein #lilalindarellaXXLGewinnspiel zu gewinnen und würde mich wahnsinnig freuen aber natürlich wollen das sehr viele gewinnen und ich gönne es jedem von ganzen Herzen !
    Ein kleiner Fan aus München
    Deine Franzi✌️

  • Antworten Mai 10, 2015

    Marlene

    ich mag diesen Post besonders gern, weil du dadurch auf etwas Wichtiges aufmerksam gemacht hast & dieser Event einfach großartig ist! außerdem wirkst du glücklich & dein Strahlen mag ich! mach weiter so, aber vor allem bleib dir treu!
    würde wahnsinnig gerne bei deinem xxl Gewinnspiel abräumen, weil es einfach ein tolles Paket ist & als Sportwissenschafterin man nie genug Schuhe haben kann & ich mir gern ein Bild vom Slendertone machen würde!
    Alles Liebe aus Salzburg

  • Antworten Mai 10, 2015

    Sarah

    Liebe Linda,
    ich finde diesen Post besonders toll, denn es ist großartig, dass du dich für andere Menschen einsetzt und so weitere Personen inspirierst Gutes zu tun!
    Das Paket würde ich gerne gewinnen, da es für mich.die perfekte Mischung enthält, für die auch dein Blog steht – Fitness, Fashion, Lifestyle. Da sind wirklich wunderbare Dinge dabei, die ich sehr gerne mal testen würde, noch mehr Motivation liefern Schuhe und Kopfhörer ganz sicher auch.
    Alles Liebe
    Sarah

  • Antworten Mai 10, 2015

    Julika

    Hallo liebe Linda,
    ich bin großer Fan von deinem Blog und lese jeden neuen Blogpost von dir mit großer Freude!
    Diesen Post finde ich besonders toll und motivierend. Ich finde es großartig, dass du dich für andere Menschen einsetzt und deine Follower dazu animierst sich auch dafür einzusetzen.
    Ich wäre super gerne auch mitgelaufen und habe mir vorgenommen nächstes Jahr auf jeden fall teilzunehmen- besser spät als nie, oder?
    Ich würde mich total darüber freuen eines der Pakete zu gewinnen und hoffe dich irgendwann vielleicht mal in München zu treffen! Das wäre mein Traum!
    Mach weiter so Linda 🙂
    Liebe Grüße von Julika

  • Antworten Mai 10, 2015

    Bianca

    Hey liebe Linda,

    tat mir echt schwer meinen Lieblingspost von der zu finden aber hab mich letztendlich für diesen entschieden, weil ich die Idee hinter dem Lauf und jeden der dran teilnimmt einfach sososo super finde! Ich hab es dieses Jahr leider verpasst mich rechtzeitig anzumelden aber nächstes Jahr bin ich definitiv dabei! Und deine Leistung kann sich ja wirklich sehen lassen

    Generell liebe ich deinen Blog/Instagram/Facebook weil es einfach so vielfältig ist! Du hast dich nicht nur auf ein Thema versteift sondern kombinierst Sport, Fashion, Food etc. und das find ich so toll!

    Ich würde mich so freuen, wenn ich endlich mal was gewinnen würde, weil ich in der Hinsicht einfach null Glück habe

    Mach so weiter mit all deinen Posts! Du bist awesome 😉

    Ganz Liebe Grüße, Bianca

  • Antworten Mai 10, 2015

    Julia

    Hallo Linda,
    dieser Post ist einer meiner liebstens von dir in der letzten Zeit. Du bist ungemein motivierend. Ich nehme im Juni am Berlin run von Nike mit und gestern war ich auch wieder dafür trainieren. Ich habe die 10km endlich in 57min geschafft.
    Dieser Post hier ist unheimlich motivierend und mittlerweile raffe ich mich auch auf, bei schlechtem Wetter laufen zu gehen.
    Mach weiter so wie bisher 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

  • Antworten Mai 7, 2015

    Kathi

    Toller Bericht! Mich würde mal interessieren, wie das dann wirklich war mit den Catcher Cars – hast du nochmal Gas gegeben, also es knapp wurde, um das meiste rauszuholen, oder warst du zu dem Zeitpunkt schon zu fertig für sowas? Wie haben das denn die anderen gemacht ;)?

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  • Antworten Mai 6, 2015

    liebe was ist

    Herzlichen Glückwunsch! eine tolle Streckenleistung 🙂 es ist immer wieder so genial, wie motovierend so ein Lauf selbst sein kann… man vergisst die Zeit und alles um sich herum und am Ende kommt man im Ziel an und ist überglücklich! UND: möchte am liebsten direkt weiterlaufen 😉
    im nächsten Jahr bin ich dann früher dran mit der Anmeldung und hofftl.auch dabei!

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  • Antworten Mai 5, 2015

    Cindy

    Dein Bericht ist richtig toll geschrieben, es war ein unvergessliches Ereignis. Und schön dich persönlich kennenglernt zu haben, deinen Blog kannte ich ja schon vorher.

  • Antworten Mai 5, 2015

    Luise

    Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Lauf über 18 km. Du kannst wirklich stolz auf dich sein, für so ein tolles Projekt so viele Kilometer zurückgelegt zu haben. Man sieht dir auch auf den Bilder die Freude über die Teilnahme extrem an. Ich würde sagen, du kannt den Halbmarathon anpeilen.

    Liebste Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

Leave a Reply