Let’s talk about hair!

Das Thema Haare, also blondieren/färben, Haarpflege, bester Frisör, richtiges Styling ist ein Thema, an dem wohl schon so gut wie jede Frau mindestens einmal gescheitert ist. Mir passiert das gefühlt monatlich. Ich habe wirklich das Talent, immer mal wieder einen Frisör an seinem schlechtesten Tag zu erwischen (von lila Haaren, über schiefe Schnitte war bisher fast alles dabei – und das bei Münchens Top Friseuren!) und muss zugeben, dass ich zusätzlich auch manchmal wirklich schludrig mit meiner Haarpflege und dem Styling umgehe.

„Keine Zeit für eine Haarkur? – Ach, 1 Minute einwirken bringt es bestimmt auch!“
„Mist, das Hitzeschutzspray Zuhause vergessen. – Ein paar mal ohne ihm die Haare glätten wird schon nicht so schlimm sein…“

Fashionblog-Fashionblogger-Fashion-Blog-Blogger-Muenchen-Berlin-Kerastase-Nutrive-Test-Empfehlung-Beautyblogl-Lindarella-Erfahrung-Salon_Pauli20160404_0002

Als ich vor kurzem im Salon Pauli in München zu einem Hairtreatment von Kérastase war, wurde mir (wortwörtlich! 😉 ) erstmal der Kopf gewaschen. Es wird grundsätzlich nicht ohne Schutz geglättet / gelockt / geföhnt (ja, weiss ich doch eigentlich) und einmal die Woche ist -vor allem bei blondierten Haaren – eine intensive Pflegekur Pflicht!

Aber mal ehrlich, wie viele Kuren gibt es denn im Verkauf? So viele, dass die wenigsten von uns wissen, welche denn nun für seinen Typ Haare die richtige ist. Vor allem: Seinen Typ Haare muss man erstmal kennen! Um das ein für alle mal zu wissen, habe ich erstmal eine Analyse meiner Haarstruktur mit einer Kopfhautkamera bekommen- 600-fachem Zoom entgeht keine Schwachstelle!

Fashionblog-Fashionblogger-Fashion-Blog-Blogger-Muenchen-Berlin-Kerastase-Nutrive-Test-Empfehlung-Beautyblogl-Lindarella-Erfahrung-Salon_Pauli20160404_0003

Dass meine Haare im Bereich der Blondierung relativ trocken sind und viel, viel, viel Pflege benötigen, wusste ich eigentlich, aber die Kamera hat es nochmal verdeutlicht: Ich hab riesiges Glück, dass ich relativ dickes Haar habe, aber ohne entsprechender Pflege, hilft mir das nicht mehr lange.

Vor Ort wurde dann meiner Haarstruktur entsprechend eine Maske angemischt (diese spezielle Pflege gibt es nur in Kérastase-Salons), die etwa 10 Minuten einwirken musste. Ich glaube, meine Haare haben sich noch nie so weich angefühlt! Schon vor dem föhnen, hat man gemerkt wie sich die einzelnen Haare geglättet haben und nicht wie sonst, wild abstanden.

Fashionblog-Fashionblogger-Fashion-Blog-Blogger-Muenchen-Berlin-Kerastase-Nutrive-Test-Empfehlung-Beautyblogl-Lindarella-Erfahrung-Salon_Pauli20160404_004

Ohne perfektem Styling durfte der Salon natürlich nicht verlassen werden und der Chef persönlich kümmerte sich um meinen Beachlook – MIT Hitzeschutz natürlich! 😉

Vor Ort hatten wir noch Florian Roser, der meinen Aufenthalt und mich in meinem, sagen wir mal, sehr entspanntem Outfit fotografierte. Kurz zuvor hatten wir uns über das Thema Hairlanguage unterhalten – ich als momentaner „Lie to me“ Suchti (Yes, ich habe ein kleines Netflix Problem…) kann mich momentan kaum noch mit jemanden unterhalten, ohne seine Mimik und Gestik zu interpretieren und war natürlich gleich Feuer und Flamme, noch mehr davon zu erfahren. Haare hinters Ohr streichen, eindrehen, nach hinten werfen und und und – schaut euch mal das Video an, erkennt ihr euch auch in manchen Situationen wieder? Heißt meine Hand, die die Haare hinters Ohr streicht nun „Hello handsome (photographer?)“ oder ist es einfach nur eine Pose für die Kamera? 😉

Fashionblog-Fashionblogger-Fashion-Blog-Blogger-Muenchen-Berlin-Kerastase-Nutrive-Test-Empfehlung-Beautyblogl-Lindarella-Erfahrung-Salon_Pauli20160404_0007

Ich trage:

Sneaker: Nike
Jeans: Zara, ähnliche hier
Longbluse: Zara, ähnliche hier
Weste: Nike (im Sale!)
Tasche: Chloé
Ringe: &otherstories & Jasmina Jovy

Fashionblog-Fashionblogger-Fashion-Blog-Blogger-Muenchen-Berlin-Kerastase-Nutrive-Test-Empfehlung-Beautyblogl-Lindarella-Erfahrung-Salon_Pauli20160404_0005

Fashionblog-Fashionblogger-Fashion-Blog-Blogger-Muenchen-Berlin-Kerastase-Nutrive-Test-Empfehlung-Beautyblogl-Lindarella-Erfahrung-Salon_Pauli20160404_0008

Das hier sind übrigens die Produkte, die ich momentan nutze: Shampoo für trockenes Haar, danach immer den passenden Conditioner oder die Maske (Einwirkzeit nur 5 Minuten!) und je nachdem wie ich meine Haare style die Creme mit Hitzeschutz, auch extra für trockenes Haar. Die Serie ist ganz neu und nennt sich „Nutritive Magistral“ und nur beim Frisör oder einem entsprechenden Expertenshop erhältlich – der Gang lohnt sich aber! 😉

Fashionblog-Fashionblogger-Fashion-Blog-Blogger-Muenchen-Berlin-Kerastase-Nutrive-Test-Empfehlung-Beautyblogl-Lindarella-Erfahrung-Salon_Pauli20160404_0001

Übrigens verlose ich drei Sets der Pflegeserie (Shampoo, Spülung, Maske und Pflegecreme) über meinen Instagramaccount – einfach einen Kommentar unter dem Bild zum Post hinterlassen!


In freundlicher Kooperation mit Kérastase

5 Comments

  • Antworten Mai 7, 2016

    Tammy

    Hach, ich finde deine Frisur so so so schön! Und sie steht dir einfach ausgezeichnet! 🙂

  • Antworten Mai 7, 2016

    Franziska

    Deine Haare sehen super aus, gefällt mir sehr.
    Und ja, diese Probleme was die Haarpflege angeht, kenne ich auch nur zu gut.
    Toller Beitrag 🙂

    Liebe Grüße Franziska | http://www.thefashionbalance.com

  • Antworten Mai 6, 2016

    Meli

    Ein toller Beitrag und die Locken stehen dir wirklich super! Ich benutze auch sehr gerne Kérastase Produkte, auch wenn sie etwas teurer sind.

    Liebste Grüße,
    Melanie

  • Antworten Mai 4, 2016

    liebe was ist

    deine Haare schauen wirklich fantastisch aus, Linda! ich habe in letzter Zeot wenige Kurzhaar- bzw. „Bob“-Frisuren gesehen, die mir so gut gefallen haben!
    mein Problem ist ja im Allgemeinen, dass ich so super feines Haar habe, dass sie immer total unvoluminös ausschauen – ob kurz, ob lang :/

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  • Antworten Mai 3, 2016

    Andrea

    Wer kennt diese haarigen Probleme nichts… Meine Haare würden sich sehr über die Serie freuen!!

Leave a Reply