Wings for Life World Run 2016

Was für ein Wetter! Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein ging es heute für Sophia und mich Richtung Olympiagelände: Der diesjährige Wings for Life World Run stand an! Bereits letztes Jahr bin ich mitgelaufen (allerdings bei Regen und deutlich niedrigeren Temperaturen!) und für mich war klar, dass ich dieses Jahr auch auf jeden Fall mit von der Partie bin. Es hat mich super gefreut, dass ich Sophia motivieren konnte mitzulaufen und somit einen Laufbuddy hatte – tatsächlich mein erster Lauf, den ich nicht (teilweise) alleine gelaufen bin!

Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-1

Über 100.000 Läufer, die für all diejenigen rennen, die nicht mehr laufen können. 100% der Startgelder geht nämlich in die Rückenmarksforschung! Auch wenn ich in meinem persönlichen Umfeld niemanden habe, der akut davon betroffen ist, finde ich ist es ein Thema, das uns alle trifft- es kann so schnell gehen, sei es ein Sturz oder ein Unfall, dass sich das Leben für immer verändert. Dieser Lauf gibt Hoffnung und auch vielen, vielen Betroffenen eine Stimme.

Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-2 Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-3

Sophia’s und mein Ziel war es die 10 Kilometer voll zu machen. Bei dem Lauf gibt es nämlich keine Ziellinie, sondern sogenannte „Catcher Cars“ fahren in einem bestimmten Tempo hinter den Läufern her und sobald es dich eingeholt hat, ist der Lauf vorbei. Flo (unten im Bild) hat sich beispielsweise 80 Kilometer vorgenommen – ihr seht, unsere Ziele waren ziemlich klein gesteckt.

Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-5

Am Ende ist Flo 63,66 Kilometer gelaufen, ist somit Gewinner in Deutschland! Die starke Hitze hat also nicht nur uns zu schaffen gemacht- es war wirklich unheimlich heiß und die Sonne hat nur so herunter gebrannt. Dass ich keinen Sonnenstich habe, wundert mich tatsächlich gerade noch, normalerweise bin ich hier meeeehr als anfällig!

Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-6 Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-7 Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-8

Noch kurz ein Selfie vor dem Start (obligatorisch!) und dann ging es schon ziemlich schnell los! Die ersten paar Kilometer waren etwas holprig, da die Strecke relativ eng war und sich einfach zu viele Läufer hinein quetschten – man kann glaube ich ganz gut von Stop and Go sprechen. Erst ab Kilometer drei wurde der Lauf fließender und wir fanden einen einigermaßen angenehmen Pace.

Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-9 Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-10 Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-12 Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-14

Mit Höhen und Tiefen und ein bisschen Ach und Krach haben wir die 10 Kilometer geschafft! Ich bin so, so stolz auf Sophia, die sich bei ihrem ersten Lauf selbst übertroffen hat, gekämpft hat und nicht aufgegeben hat! Auch wenn während dem Laufen zum Teil Zähne zusammen beissen angesagt war, gibt es nichts schöneres, als sein Ziel erreicht zu haben und vor allem: Ein Siegerradler im Ziel zu trinken!

Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-15 Fitnessblog-Fitnessblogger-Fitness-Blog-Blogger-Wings_for_Life_world_run_2016-Muenchen-Munich-Lindarella-16

Ist jemand von euch auch mitgelaufen? Wie waren eure Erfahrungen?

Übrigens: Man kann sich jetzt schon für 2017 anmelden – sei dabei!

11 Comments

  • Antworten Mai 12, 2016

    Ariana

    Was für wundervolle Fotos!
    Ich habe diesen Lauf auch gemacht, da ich das Motiv dahinter einfach unglaublich inspirierend fand 🙂
    Liebe Grüsse
    Ariana

  • Antworten Mai 10, 2016

    Bettina

    super; ich bin auch mitgelaufen und hatte auch mit der Hitze zu kämpfen; zudem war mein Chip noch defekt..aber egal: war klasse und dazu für einen guten Zweck…perfekt. Woher hast Du denn das „Runner“ Tshirt MUC von Deinem Post vom 25.11.15 ? Gibts das noch zu kaufen…das hätte ich auch gerne.
    LG & keep on running…;-)) Bettina

    • Antworten Mai 10, 2016

      Lindarella

      Hi Bettina,

      das gab es mal vom Nike Running Club – in Berlin werden die immer mal wieder vor (wichtigen) Läufern an die Teilnehmer ausgeteilt! 🙂

      Liebe Grüße,
      Linda

      • Antworten Mai 12, 2016

        Bettina

        Danke für die schnelle Antwort…Berlin leider ein bisschen weit..;-))

  • Antworten Mai 10, 2016

    Sophia Juliana

    Liebe Linda,
    die Fotos sehen super aus ! WOW ! Ich musste leider arbeiten aber spiele auch auf jeden Fall mit dem Gedanken nächstes Jahr mitzulaufen, egal wie weit. Die Aktion ist einfach so toll und ich liebe es einfach die Videos danach anzuschauen 🙂

    Großen Respekt euch beiden 🙂
    LG Sophia

  • Antworten Mai 10, 2016

    Julia

    So tolle Fotos! Ich bin in Wien mirgelaufen und es war richtig toll. Mich hat es ehrlich gesagt auch total gewundert, dass ich bei der Hitze keinen Sonnenstich hatte und ich meine 5:25 Schnitt laufen könnte über 17,5 km Auf jeden Fall ists sooo ein cooles Event – nächstes Jahr sicher wieder 🙂

    • Antworten Mai 10, 2016

      Lindarella

      Oh wow, Julia, mega gut! Ich bin nächstes Jahr auch safe wieder mit dabei 🙂

  • Antworten Mai 9, 2016

    Sarah

    Oh wie schade Linda, ich bin gestern auch mitgelaufen und hätte dich gerne getroffen 🙂 Ich habe 18,94 Kilometer geschafft, leider nicht ganz den Halbmarathon, aber es war einfach zu heiß, ab Kilometer 10 habe ich mich nur noch gequält und am Ende richtig verausgabt. Aber das Event ist einfach so toll und für mich eine Herzenssache.
    Mein emotionalstes Erlebnis war, als wir einem Rollstuhlfahrer über eine Anhöhe bei Kilometer 13 geholfen haben, er hat so gekämpft und es war so schön Seite an Seite diesen Kampf gegen die Kilometer zu meistern.
    Ich möchte nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein, vielleicht klappts ja dann mal 🙂
    Alles Liebe,
    Sarah

    http://www.liebreizend.com

  • Antworten Mai 9, 2016

    Kathi

    Coole Fotos von einem wirklich wichtigen Event! Ich hab dieses Jahr nur angefeuert, weil ich leider immer noch Knieprobleme beim Laufen hab, möchte aber nächstes Jahr unbedingt dabei sein! 🙂

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  • Antworten Mai 9, 2016

    liebe was ist

    ich habe diesen Lauf so gefeiert! das Wetter war doch einfach ein Traum!
    tolle Leistung liebe Linda 🙂

    ich spiele doch mit dem Gedanken mich schon JETZT wieder anzumelden 😀

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  • Antworten Mai 9, 2016

    Tamara

    Bin als Schweizerin dieses Jahr auch in München gelaufen. Die Strecke wäre toll gewesen, jedoch auf den ersten drei Kilometern wirklich viel zu eng und so konnte auch ich mein Tempo erst spät finden. Dann kam die Hitze und machte mich fertig. Naja, etwas über 10km lag drin.. 🙂

Leave a Reply