Idee to go | Birchermüesli

Wenn schon Kälte, Nässe und (gefühlte) Minustemperaturen, dann auch bitte das Weihnachtsfeeling einmal mitgeliefert! Oder? Bei mir herrscht, sobald der Winter naht und ich die Mäntel aus dem Keller hole, Weihnachtsstimmung und ich kann weder an Lebkuchen, noch an glitzernder Deko vorbei gehen. Das selbe passiert dann mit meinen Mahlzeiten: Aus Erdbeeren und Mango werden Cranberries und Mandarinen, crunchy Müsli wird durch Brei ersetzt und der geeiste Kaffee durch einen warmen Chai Tea.

Das perfekte Frühstück to go ist für mich immer noch Müsli mit Obst und ein paar Superfoods- und ganz ehrlich: morgens um 6 Uhr, wenn es draußen noch dunkel ist, habe ich wenig Lust zu frühstücken und schon gar keine Muse, mir Frühstück vorzubereiten. Genau  aus diesem Grund zeige ich euch ein perfektes Rezept, das ihr superschnell am Vorabend vorbereiten könnt und auch am nächsten Tag noch zu 100% schmeckt.

foodblog-foodblogger-food-blog-blogger-muenchen-deutschland-vegan-soja_vit-emmi-linda-lindarella-2

Ihr braucht dafür:

Einwegglas (bei größerem Hunger auch gerne zwei)
Birchermüesli (noch schneller als selber machen: Emmi Soja Vit)
Obst (hier: Mandarine, Cranberries, Blaubeeren)
Superfood (Gojibeeren, Chiasamen, Cashewnüsse…)
Wintergewürze (Zimtstange, Sternanis…)

foodblog-foodblogger-food-blog-blogger-muenchen-deutschland-vegan-soja_vit-emmi-linda-lindarella-6

Zubereitung:

Birchermüesli vorbereiten (Haferflocken, Rosinen, gehackte Mandeln, geriebene Äpfel, etwas Zucker und Milch verrühren und 2-4 Stunden ziehen lassen ODER Deckel abziehen) und Früchte waschen und klein schneiden. Das Birchermüesli zusammen mit den Früchten in das Einwegglas geben und Superfood darüber geben. Zimtstange oder Sternanis (es geht selbstverständlich auch Gewürzpulver) mit dazu geben, gut verschließen und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Am nächsten Morgen könnt ihr die Gewürze entnehmen und ggf. noch einmal verwenden! Ich lasse sie meist im Glas, bis ich das Müsli noch einmal aufgewärmt habe.

foodblog-foodblogger-food-blog-blogger-muenchen-deutschland-vegan-soja_vit-emmi-linda-lindarella-7 foodblog-foodblogger-food-blog-blogger-muenchen-deutschland-vegan-soja_vit-emmi-linda-lindarella-8 foodblog-foodblogger-food-blog-blogger-muenchen-deutschland-vegan-soja_vit-emmi-linda-lindarella-9

Das Soja Vit von Emmi, den ich hier benutzt habe ist übrigens komplett vegan und natürlich- perfekt für den Hunger zwischendurch oder wenn man mal keine Zeit (oder Lust) hat, ein Birchermüesli selber vorzubereiten. Die Becher gibt es mittlerweile in fast jedem Supermarkt und alle Zutaten sind rein pflanzlich und sogar bio-zertifiziert.

Mir schmeckt das Müsli richtig gut, vor allem weil es genau die richtige Konsistenz hat und bereits Früchte beinhaltet- super praktisch, wenn man mal nichts frisches zu Hause hat. Die Schalen gibt es übrigens in fast jedem Supermarkt und müssen dementsprechend nicht unbedingt schon am Vorabend vorbereitet werden, denn dort sind sogar schon Früchte drin. Ich muss gestehen, ich brauche IMMER frisches Obst in meinem Müsli, sonst komme ich mir vor, als würde ich Babybrei essen- aber hey, jedem das seine 😉

foodblog-foodblogger-food-blog-blogger-muenchen-deutschland-vegan-soja_vit-emmi-linda-lindarella-10


In schmackhafter Zusammenarbeit mit Emmi

10 Comments

  • Antworten November 16, 2016

    Julia

    Hey Linda, sehr schöne Fotos, da bekomme ich gleich Hunger 🙂 Das mit den Einweckgläsern mache ich auch schon eine ganze Weile und nehme mir so immer verschiedene Obst-Brei-Gemische mit in die Uni. Da kann man sich vor allem auch besser drauf verlassen, dass nichts ausläuft, finde ich.

    Die vegane Variante muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren, weil meine Ausrede Nummer 1 für die Nicht-Vegane-Ernährung immer noch ist, dass ich ohne Jogurt und Co. nicht leben könnte. Vielleicht überzeugt mich das ja 😉

    Liebe Grüße
    Julia von http://www.living4taste.de

  • Antworten November 14, 2016

    Tanja

    Sieht klasse aus, muss mein Birchermüsli auch mal so probieren 😉
    LG

  • Antworten November 11, 2016

    Andrea

    Sieht verdammt lecker aus, was du da zubereitet hast! 🙂 Ich vermisse meine Beeren am Morgen sehr, aber wie du schon sagtest, es gibt ja auch im Winter leckere Alternativen. Ich liebe zur Zeit mal wieder Kaki – die macht sich auch sehr gut im Müsli oder Porridge. 😉 Das fertige von Emmi ist mir noch nicht im Supermarkt begegnet, aber ich werde mal Ausschau danach halten!
    Liebst Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

  • Antworten November 10, 2016

    EResch

    Bisher habe ich meist Obst und Joghurt in allen Variationen gefrühstückt. Deine Rezeptidee, v.a. mit dem To-Go ist super und, ich habe es probiert, wunderbar umsetzbar. Deinen Satz mit „ich brauche IMMER frisches Obst in meinem Müsli, sonst komme ich mir vor, als würde ich Babybrei essen- aber hey, jedem das seine “ kann ich nur unterschreiben.
    Obst sorgt für so viel Frische und ist meiner Meinung nach auch der perfekte Start in den Tag!

  • Antworten November 9, 2016

    Stefanie

    Liebe Linda, Idee, Präsentation (Fotos) und Geschmack ganz ganz klasse.
    LG v Stefanie

  • Antworten November 8, 2016

    Sylvia

    Sehr lecker, ich liebe Birchermüsli

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at

  • Antworten November 8, 2016

    Lena

    Ich stehe ja auch total auf Bircher Müsli, weil es so schnell geht und man morgens nichts mehr vorbereiten muss. Wobei frisches Obst für mich definitiv auch dazu gehört, denn da brauche ich wenigstens etwas zum Beißen 😉 Dein Rezept klingt auch super gut!

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

  • Antworten November 8, 2016

    Pati

    Sieht super aus! Eine Frage nur die Cranberrys kann ich so roh essen?Bisher bin ich an den frischen Cranberrys immer vorbei gelaufen!
    Liebe Grüße

  • Antworten November 8, 2016

    Kim

    Das sieht echt super lecker aus! Und ich freue mich, dass das Müsli sogar vegan ist, dann werde ich es auf jeden Fall mal selber probieren. Echt ein klasse Variante, wenn man mal schnell und gesund etwas essen möchte.
    Super Post!
    Liebe Grüße, Kim.
    http://maybetoday.de/wordpress

  • Antworten November 8, 2016

    L♥ebe was ist

    deine Frühstücks-To-Go Variante ist genau nach meinem Geschmack liebe Linda!
    ich mag es so früh morgens auch noch nicht zu frühstücken – überhaupt bin ich eher der späte Frühtsücker. sich aber dann immer etwas unterwegs zu kaufen ist auf Dauer auch doof :/
    Birchermüsli und Obst geht da immer! hast es auch so schön angerichtet im Glas – fast schon ein bisschen weihnachtlich 🙂

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

Leave a Reply Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.

Schreibe einen Kommentar zu EResch Antworten abbrechen