Red Velvet Kuchen (vegan)

Ursprünglich eine Spezialität des Waldorf Astorias in New York, mittlerweile auf der ganzen Welt beliebt: Der rote Samt-Kuchen. Ein geschichteter Kuchen mit Schokoladenaroma und einem cremigen Frosting.

Das Ganze geht natürlich auch in vegan, (mehr oder weniger) gesund und trotzdem unfassbar lecker- dieser Kuchen jedenfalls war innerhalb von 10 Minuten komplett verputzt!

Zutaten Teig

  • 115 g Kokosöl
  • 65g Margarine
  • Eiersatz für 3 Eier
  • 120 ml Öl (Sonnenblumen- oder Keimöl)
  • 280 g Kokosblütenzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Weißweinessig
  • 250 ml Sojamilch
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL rote Lebensmittelfarbe oder Rote-Bete-Saft
  • 100g Mandelmehl
  • 200 g Dinkelmehl
  • 15 g Backkakao
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Backpulver

Zutaten Frosting

  • 150 g Puderzucker
  • 200 g Kokosöl
  • 50 g Margarine
  • 600 g Soja Frischkäse*
  • 10 Oreo Kekse
  • Beeren

    *Wer keinen Soja Frischkäse im Handel findet kann ihn selber machen: Sojajoghurt mit etwas Salz und Zitronensaft vermischen und in ein sauberes Geschirrhandtuch geben. Das ganze in einem Sieb über einer Schüssel 12-15 Stunden abtropfen lassen.

Zubereitung

  1. Sojamilch mit Apfelessig verrühren und 15 min stehen lassen
  2. Währenddessen drei kleine runde Springformen (Durchmesser ca 20 cm) einfetten und mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.
  3. Das Kokosöl, die Margarine und das Öl mit Zucker und Vanillezucker so lange verrühren bis es zu einer hellen cremigen Masse wird. Nun das Eiersatz unterrühren. Anschließend das Sojamilchgemisch, Weißweinessig und die rote Lebensmittelfarbe verrühren.
  4. Mehl, Backkakao, Backpulver und Natron in den Teig sieben. Das Ganze kurz verrühren – gerade so viel, dass sich die trockenen und feuchten Teile verbinden. Danach kann die Masse zu gleichen Teilen auf die drei Springformen verteilt werden und im Ofen bei 180 Grad etwa 25-30 Minuten backen.
  5. Für das Frosting ist es wichtig, dass der Teig komplett erkaltet ist. Nun wird das Kokosöl und die Margrine mit dem gesiebten Puderzucker aufgeschlagen bis die Masse hell und dick wird. Danach kann der Frischkäse eingerührt werden. Die fertige Masse wird nun zwischen die Böden gestrichen und der restliche Kuchen damit ummantelt.
  6. Für die Deko zwei Oreokekse zerkrümeln und auf den Kuchen geben. Oreokekse mit einem Schaschlikspieß aufspießen, Beeren drapieren und mit etwas gesiebten Puderzucker garnieren.

Be first to comment