How to: IPL*

So langsam aber sicher kommt der Sommer und damit auch die Zeit für kurze Trainingsshorts und flatternde Kleider. Ich persönlich präferiere glatte, haarlose Beine, bin aber absolut kein Fan vom täglichen rasieren. Bereits im Winter hatte ich angekündigt, dass ich mich mit dem Thema IPL beschäftige und den Braun Silk-expert Pro 5 IPL für euch teste. IPL steht für „Intense Pulsed Light“: eine innovative, lichtbasierte Haarentfernungstechnologie, die den Wachstumszyklus des Haares unterbricht und somit für dauerhaft sichtbar glatte Haut sorgt.

Für ein optimales Ergebnis sollte man das Gerät in den ersten 4-12 Wochen einmal wöchentlich nutzen – ich bin ehrlich, das kriege ich manchmal besser, manchmal schlechter hin. Seit drei Wochen habe ich mir einen wöchentlichen Reminder im Handy eingestellt, der mich an die Behandlung erinnert – seitdem klappt es auch mit der regelmäßigen Behandlung. Aber auch zuvor habe ich bereits nach den ersten Sitzungen gemerkt, wie das Haarwachstum weniger wird, die Haare weicher werden und deutlich langsamer nachwachsen. 

Der Braun Silk-expert Pro 5 IPL ist das momentan sicherste schnellste und effizienteste IPL Gerät von Braun. Es besitzt die einzigartige Senso-AdaptTM-Technologie, die 80 Mal pro Sekunde die Haut scannt und die Lichtintensität automatisch anpasst. Zusätzlich wird der Blitz nur bei optimalem Hautkontakt (das hat man aber ganz schnell raus) ausgelöst und man kann die Intensitätsstufen selber einstellen. Vor allem, wenn man das Gerät das erste Mal nutzt, ist der sanfte bis extra sanfte Modus sehr angenehm und man kann sich langsam an die Prozedur gewöhnen. Mittlerweile nutze ich aber an den kompletten Beinen den „normalen“ Modus, der die effektivste Behandlung verspricht. 

Die meist gestellteste Frage: Tut die Behandlung weh? Der Braun Silk expert Pro 5 IPL gibt einen Lichtimpuls, der nicht wirklich schmerzhaft, aber relativ ungewohnt ist. Es gibt Tage, da spüre ich kaum etwas, an manchen Tage empfinde ich es als unangenehm – das variiert je nachdem, wie ausgeschlafen und damit auch schmerzempfindlich ich bin 🙂

Die Anwendung ist super einfach: Die Haut sollte frisch rasiert, trocken und sauber sein, entsprechenden Aufsatz (normaler Aufsatz für große Bereiche oder Präzisionskappe) & Behandlungsmodus wählen und einfach über die Haut gleiten lassen. Eine Nachbehandlung ist nicht notwendig, eincremen schadet aber sicherlich nie 😉

Ich habe schon einige Freundinnen, die sich zu der Behandlung angemeldet haben, was dann immer mal wieder ein guter Reminder für mich sein wird, zu checken, wie sich das Haarwachstum entwickelt und gegebenenfalls nochmal mit dem IPL über die Hautpartien zu gehen. Eine Nachbehandlung ist immer mal wieder vorgesehen, muss aber nicht mehr wöchentlich passieren. Das Gerät hält übrigens bis zu 400.000 Lichtblitze und damit für eine regelmäßigen Behandlung von bis zu 24 Jahren. Kann also somit alle meine Mädels damit versorgen 😉 Das geht übrigens easy von Zuhause aus, ich mache es oftmals nach einer Yogasession mit ein paar zusätzlichen Stretches.

https://www.braun.de/de-de/promotions/cashbackiplAlle Infos und direkt zum Produkt kommt ihr hier, von Mai bis Juni gibt es beim Kauf des Braun Silk-expert Pro 5 IPL übrigens 40 € Cashback – alle Infos dazu findet ihr unter: braun.de/cashback

*In freundlicher Kooperation mit Braun

1 Comment

  • Antworten Mai 10, 2020

    Franziska

    Ich habe lange darüber nachgedacht und werde es jetzt auch einmal testen. Danke fürs posten 🙂
    Liebe Grüße
    Franzi von powder brows

Leave a Reply