Winter riding season is ON

Wer hätte es gedacht, aber 2020 wird das Jahr sein, in dem ich mich auch bei Temperaturen unter 10 Grad auf den Sattel schwinge. Das hat natürlich hauptsächlich damit zu tun, dass ich mich zum ersten Mal auch mit warmen, sowie wind- und wasserfesten Produkten eingedeckt habe.

Seit Mitte diesen Sommers arbeite ich mit der niederländischen Brand „AGU“ zusammen, die sich unter der Motto „everyday riding“ in ihrem Heimatland schon längst einen Namen gemacht hat. In Deutschland sind sie seit diesem Jahr auf dem Markt und der Mix aus Commute, Einsteiger, Retro und Premiumprodukten hat mich sofort überzeugt. Egal ob man für den täglichen Weg zur Arbeit auf dem Rad trocken und sicher ausgestattet sein möchte oder eine Deutschlandtour auf dem Programm steht: Hier wird jedermann fündig – und das zu einem mehr als überzeugendem Preis-Leistungsverhältnis.

Wer im Winter Rad fährt braucht vor allem eines: Sichtbarkeit. Um wirklich sicher auf dem Rad unterwegs zu sein sollte nicht nur im Dunkeln, sondern auch bei Dämmerung, Nebel oder einer düsteren Wolkenschicht immer auf ausreichende Sichtbarkeit geachtet werden. Hier ist zum einen eine Vor- und Rückbeleuchtung, aber auch reflektierende Klamotten und/oder Details Pflicht. Ich bin ehrlich: Auf meinem Rennrad möchte ich weder in den Speichen noch sonst wo Reflektoren befestigen, dafür setze ich auf Reflektoren auf meiner Radkleidung: In der „High Visibility“ Kollektion hat sowohl die Weste, als auch die Windjacke einen rundum 360° reflektierenden Print, die Hose hat im Waden und Schienbeinbereich reflektierende Details.

Egal ob es auf den Berg oder eine Runde laufen an der Isar geht: Wenn ich irgendwo eine Pause mache, dann nehme ich trockene Wechselkleidung mit. Auch wenn die Rücktaschen der meisten Jacken genug Platz zum verstauen haben – ich habe mir fürs Rennradfahren eine Satteltasche bestellt, in der ich alles problemlos verstauen kann – Snacks passen übrigens auch noch mit rein 😉

Mein persönliches Highlight der Kollektion ist definitiv die beheizte Thermojacke.Wind- & Wasserabweisend und mit einem Heizsystem ausgestattet, das bis zu 6 Stunden warm hält! Zusätzlich ist auf dem Rücken ein LED Licht integriert, das für noch mehr Sichtbarkeit sorgt. Damit hat dann auch wirklich selbst der verforenste Mensch keine Ausrede mehr!

Übrigens sind für mich Handschuhe und Überschuhe mittlerweile Pflicht. Sind Füße und/oder Hände einmal kalt, ist es wirklich schwierig, sie wieder warm zu bekommen und die Ausfahrt macht nur noch halb so viel Spaß. Einfaches Hilfsmittel sind Wind- bzw. Wasserdichte Produkte – im besten Fall natürlich direkt auch mit reflektierenden Details wie hier.

An schönen Herbsttagen sind für mich Langarm Trikots mit Weste vollkommen ausreichend, die Mädels habe ich aber zum Beispiel mit Thermotrikot und Jacke (die ist sogar mit verstaubarem Futter) ausgestattet – diese sind natürlich auch winddicht und wasserabweisend.

Neben den Rennradkollektionen gibt es wie Anfangs kurz angesprochen auch eine Commuter Kollektion: Perfekt für alle, die bei Regen und Sturm mit dem (Stadt)Rad unterwegs sind. Ich persönlich habe ja zum Glück keinen besonders langen Arbeitsweg und schwinge mich maximal zu Pizzaabholungen oder Arztterminen aufs Rad – der wasserdichte Regenparka reicht mir hier völlig aus. Wer aber an Vollausstattungen wie Regenhosen, Jacken und Helmen interessiert ist wird bei AGU auch mehr als fündig.

Tausend Dank an Lisa & Steffi für euren spontanen und großartigen Modeleinsatz, John & Franci für die beste Assistenz und wie immer Domi für die großartigen Fotos!

In freundlicher Kooperation mit AGU

2 Comments

  • Antworten November 9, 2020

    Nicole

    Tolle Motivation/Inspiration!! Mich würde interessieren, ob die beheizte Jacke auch waschbar ist und wie die Satteltasche befestigt wird. Ich bin zwar die MTB-Fraktion, aber da fände ich auch oft eine Tasche sehr praktisch!

    • Antworten November 10, 2020

      Lindarella

      Hi Nicole,
      danke dir! Dei Jacke ist bei 30 Grad waschbar (Akkus würde ich davor entnehmen 😉 ) und die Satteltasche wird einfach mit Klett befestigt 🙂

Leave a Reply