Calm down | My Blossom App

Es ist bereits Ende Januar – wieviel von den Neujahresvorsätzen ist hängen geblieben? Mein größter Vorsatz war definitiv mir me Me-Time zu gönnen, gelassener zu werden in jeder Hinsicht und vor allem Yoga und Meditation fest in meinen Alltag einzubauen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Lifestyleblog-Lifestyleblogger-Lifestyle-Blog-Blogger-My-Blossom-Review-Meditation-Yoga-App-deutsch-14-web-1024x701.jpg

Schritt eins war es mir einen fixen Yoga- und Entspannungsplatz einzurichten, bei dem ich nicht alles hin- und herräumen muss, wenn ich die Matte ausrollen möchte, der hell ist und an dem ich mich wohl fühle. Et voilà – ein Teil meines Wohnzimmers wurde nun als Entspannungsoase (ein paar Pflanzen fehlen vielleicht noch) umfunktioniert.

Schritt zwei: Das passende Material/Anleitung ausfindig zu machen. So sehr ich mein Yogastudio liebe, täglich ist es mir nicht möglich dort vorbeizuschauen, vor allem, wenn ich „nur“ eine 15-minütige Meditation machen möchte. Bücher und Videos können hier eine große Hilfe sein, perfekt ist für mich allerdings die Kombination aus beidem und die hat „My Blossom“ wunderbar in eine App gepackt. Geleitete Meditationen, Workouts in Form von Pilates und Yoga, ein Rezeptbuch und sogar die Möglichkeit ein Glückstagebuch zu führen, das nachweislich eine positive Wirkung hat.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Lifestyleblog-Lifestyleblogger-Lifestyle-Blog-Blogger-My-Blossom-Review-Meditation-Yoga-App-deutsch-17--1024x479.jpg

Ich persönlich bin nicht besonders gut im „alleine meditieren“ – meine Gedanken schweifen grundsätzlich ab, sei es zur To-Do Liste, dem Einkaufsplan oder alltäglichen Problemen. Mit einer geleiteten Meditation komme ich viel besser zurecht, da hier meine Gedanken keine Möglichkeiten haben abzuschweifen und ich mich auf eine Stimme konzentrieren kann, die mir absolute Ruhe gibt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Lifestyleblog-Lifestyleblogger-Lifestyle-Blog-Blogger-My-Blossom-Review-Meditation-Yoga-App-deutsch-22-web-820x1024.jpg

Auch kurze Yogaeinheiten geben neue Energie, Gelassenheit und machen glücklich – die App bietet von 7 Minuten bis knapp eine Stunde alles an: Early Bird Sessions um gestärkt in den Tag zu starten, kurzer Energiekicks in der Mittagspause oder eine „Better sleep“ Videoworkout für einen gesunden, tiefen Schlaf.

Besonders gefällt mir, dass es eine Vielzahl von Meditations Audiodateien für Draußen gibt. Beim Morgenspaziergang schon die Kreativität und den Schaffensdrang (re)aktivieren oder ganz bewusst nochmal hervorholen, welche Träume und Ziele man hat und den Lebenstraum visualisieren – hört sich für mich für den perfekten Grund an, endlich mal wieder bewusst spazieren zu gehen. Dazu zählen eben nicht die klassischen Gassirunden oder der Weg zum Einkaufen/Job/Restaurant.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Lifestyleblog-Lifestyleblogger-Lifestyle-Blog-Blogger-My-Blossom-Review-Meditation-Yoga-App-deutsch-28-web-1024x636.jpg

Die App „My Blossom“ ist übrigens erst seit 2018 auf dem Markt und nennt sich selbst eine „Self Care App“, die Yoga, Pilates, Meditationen und Rezepte für eine Ausgewogene Ernährung miteinander verbindet. Sie stellt das Glück des Nutzers in den Vordergrund. Je nach Stimmung (die man auf einer Skala bestimmen kann) schlägt die App ein Programm vor, das gut für dich sein könnte. Yin Yoga, Pilates oder doch lieber ein Spaziergang? Zusätzlich gibt es eine Vielzahl an vegetarischen und veganen Soulfood Ideen, die sich einfach umsetzen lassen und eine schöne Inspiration für die nächste Mahlzeit sind.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Lifestyleblog-Lifestyleblogger-Lifestyle-Blog-Blogger-My-Blossom-Review-Meditation-Yoga-App-deutsch-16-web-819x1024.jpg

Mir hat die App definitiv geholfen meine Jahresvorsätze beizubehalten und auch wenn aus dem täglichen Vorhaben (mal wieder) aus Zeitgründen nicht so wirklich was geworden ist, es klappt trotzdem deutlich öfter als gedacht sich einfach Zeit für sich zu nehmen. Entspannt kochen, ein wenig herunter schreiben, was einen heute glücklich gemacht hat und körperlich aktiv werden. Da ich die App auch direkt neben meine E-Mail und Instagram Applikation gelegt habe, werde ich aber auch oft genug daran erinnert – kleiner Pro Tipp quasi 😉


37 Comments

  • Antworten Februar 1, 2019

    Julia

    Das hört sich nach einer tollen App an. Ich habe gerade mit Meditationen angefangen und diese App wäre eine super Starthilfe. Ich habe ebenfalls das Problem abzuschweifen.

  • Antworten Januar 30, 2019

    Julia

    Liebe Linda! Das wäre perfekt für mich, weil ich mir immer vornehme bewusster auf mich zu achten durch Meditation usw., Ich aber einfach nicht den Anfang schaffe, weil ich nicht weiß wie!!!
    Liebe Grüße Julia

  • Antworten Januar 30, 2019

    Isa

    Das klingt gerade genau nach dem was ich brauche. Es ist gerade die erste Vorlesungswoche und ich stecke mitten in meiner Thesis. Dazu der Alltag mit Unternehmungen, Reisen, Herausforderungen etc.. Direkt habe ich schon wieder das Gefühl ich bin ein Boot, das langsam untergeht.

    Ich mache zwar Sport, muss aber das immer genau timen, und da klingt die App mit variablen Längen top!

  • Antworten Januar 30, 2019

    Leonie Rahn

    Die App sollte ich auch mal ausprobieren. Durch mein Medizinstudium sitze ich oft am Schreibtisch und die Bewegung kommt leider oftmals zu kurz. Danke für die Vorstellung:)

    Liebe Grüße,
    Leonie von http://eyeofthelion.de

  • Antworten Januar 29, 2019

    Chrissi

    Toller Beitrag!!
    Ich würde gerne endlich meine Vorsätze umsetzen und das ganze Jahr über fit bleiben/ werden!! (nicht nur die ersten paar Wochen )
    Yoga macht mir wahnsinnig viel Spaß!!

  • Antworten Januar 29, 2019

    Magdalena

    Hallo liebe Lina! Du sprichst mich mit diesem Post so an. Ich bin letztes Jahr neu nach München gezogen für einen Job und habe gemerkt, wie sehr mir einfach Bewegung im Alltag fehlt, wie etwa längere Spaziergänge/Fußwege (typisches Dorfkind, haha) und ich zunehmend verspannter und unbeweglicher werde. Natürlich ist auch gesunde und natürliche Ernährung dabei ein wichtiger Faktor. Die App ist sicher super hilfreich für Büromenschen wie mich, um etwas Abwechslung zu schaffen und zu inspirieren, mehr auf sich selbst zu achten. Über den Gewinn der Jahresmitgliedschaft würde ich mich daher sehr freuen 🙂
    Danke für deine tollen und motivierenden Beiträge, mach weiter so! Liebe Grüße!

  • Antworten Januar 29, 2019

    Antonia

    Danke für den I formative Blogposts, liebe Linda 🙂 ich würde mich sehr über eine Jahres Mitgliedschaft freuen, da ich momentan in der Examensvorbereitung stecke und die Zeit für mich, zum runter kommen und durchatmen zu kurz kommt. Die App wäre eine tolle Motivation, um mir täglich etwas gutes zu tun und die Zeit gelassen durchzustehen 🙂

  • Antworten Januar 29, 2019

    Juli

    Hallo , ich bin gerade dabei mit mir selbst achtsamer umzugehen . Ich arbeite als Erzieherin mit verhaltensauffälligen Schulkinder. Zudem trainiere ich für einen Halbmarathon .Ich bin gerade umgezogen doch finde ich im Moment keine Ruhe und das macht sich bei mir durch Erkältung und Schlafstörungen bemerkbar. Vielleicht wäre die App ein guter Einstieg ein Stück selbst sich näher zu kommen und Ruhe zu bewahren . Lg Juli

  • Antworten Januar 29, 2019

    Katharina

    Liebe Linda!
    Ich habe noch nie richtig Yoga gemacht, bin aber total interessiert und würde es gerne ausprobieren. Auch um ein bisschen vom Alltag zu entspannen und die Gedanken mal komplett auf mich selbst zu richten.

  • Antworten Januar 29, 2019

    Julia

    Da ich noch Kämpfe meine neujahrsvorsätze umzusetzen wäre die App große Hilfe und ich würde mich riesig freuen!!!

  • Antworten Januar 29, 2019

    Julie

    Da ich im sommer die erste staatliche prüfung in der medizin (physikum) albsolvieren werde, würde mir die app dabei helfen zwischen den stressigen lernphasen abzuschalten und was gutes für mein körper machen kann:) ich bin nicht gerade die person die stress gut handlen kann:) deshalb hab ich jetzt mal mit meditieren angefangen:) ich denke dass der lernerfolg,wenn man ausgeglichen lernen kann, auch erhöht ist, deshalb würde ich mich sehr über das jahresabo freuen!

  • Antworten Januar 29, 2019

    Jessie

    Hallöschen liebe Linda,

    ich bin eben zufällig über deinen Gymdoo Beitrag von vor 2 Jahren auf deinen Blog gestoßen. Seit kurzem bin ich auf der Suche nach einer Sportart, die meinem Körper und vor allem meinem Kopf mehr Gelassenheit bringt. Da ich sowohl ein sehr emotionaler, als auch sehr rationaler Mensch bin, gerate ich häufig mit mir selber in einen inneren Konflinkt, der mich ausbremst indem was ich tue bzw. tun will. Ich erhoffe mir durch den Einbau von Yoga in meinen Alltag, innerlich ausgeglichener zu sein, mehr zu mir selbst zu finden und alles in allem entspannter zu werden um mich mit Tatendrang den wichtigen und schönen Dingen im Leben widmen zu können. Vielleicht habe ich ja Glück und du wählst mich aus und hilfst mir dadurch einen Schritt näher an mein Gelassenes-Ich zu kommen.

    Ganz liebe Grüße aus dem Rheinland, Jessie

  • Antworten Januar 29, 2019

    Elena

    Liebe Linda
    Ich suche schon sehr lange nach einer App, die mich in meinem Alltag runter holen kann und die sich meiner abwechslungsreichen Work-Life-Balance anpasst. My Blossom scheint da genau das richtige zu sein!
    Vor allem gute Mediationen sind schwer zu finden, My Blossom schöpft in mir aber Hoffnung 🙂

  • Antworten Januar 29, 2019

    Jenny Richter

    Hallo Linda,
    Ich habe mich in deinem Blogpost gerade selber wieder gefunden. Vorsätze wie: Mehr Ruhe, Entspannung, Fokus und Me-Time stehen ganz oben. Vor allem auch mehr Yoga und Stretching, um Verletzungen vorzubeugen, aber auch um einfach mal dem Körper etwas Gutes zu tun und zur Ruhe zu kommen – unkompliziert, wann und wo ich möchte.
    Nur wie so oft, fehlt die Zeit, die Motivation oder eben das richtige „Werkzeug“.
    Ich bin bei solchen Sachen leider kein Bücherfan und möchte gerne an der Hand genommen werden – gerne auch in digitaler Form. Ebenso finde ich es super, dass die App sich mir anpasst und ich flexibel bin, was die Dauer der Sessions angeht. Somit kann man es perfekt in den Alltag integrieren.
    Über das Abo würde ich mich sehr freuen – denn dann würde das Projekt „Self-Care 2019“ so richtig starten. 🙂

    Liebe Grüße, Jen

  • Antworten Januar 29, 2019

    Jasmin

    Letzte Woche war ich bei meiner ersten Yoga Stunde und mich hat total der Ergeiz gepackt! Diese App ist garantiert optimal um das gelernte zu vertiefen und besser zu werden!
    Und was ich toll finde ist, dass man in dieser App verschiedene Yoga Arten mit unterschiedlichen Schwerpunkten ausprobieren kann, um ggf. die richtige Yoga Art für einen selbst zu finden.
    Ich würde mich riesig darüber freuen!
    Ganz Liebe Grüße,
    Jasmin

  • Antworten Januar 29, 2019

    Maria

    Schon lange hatte ich vor mit Yoga anzufangen und gerade jetzt in meiner Klausurenphase an der Uni kann ich es sehr gut gebrauchen. Sich nach einem anstrengenden Tag zu entspannen fällt mir schwer. Ähnlich wie du habe ich dann ständig irgendwelche Gedanken im Kopf, die mich einfach nicht entspannen lassen. Ich habe bereits eine andere Yoga app ausprobiert, doch diese hat mich nicht überzeugt. Vielleicht überzeugt mich ja deine App:)

  • Antworten Januar 29, 2019

    Jenny Richter

    Hallo Linda,
    Ich habe mich in deinem Blogpost gerade selber wieder gefunden. Vorsätze wie: Mehr Ruhe, Entspannung, Fokus und Me-Time stehen ganz oben. Vor allem auch mehr Yoga und Stretching, um Verletzungen vorzubeugen, aber auch um einfach mal dem Körper etwas Gutes zu tun und zur Ruhe zu kommen – unkompliziert, wann und wo ich möchte.
    Nur wie so oft, fehlt die Zeit, die Motivation oder eben das richtige „Werkzeug“.
    Ich bin bei solchen Sachen leider kein Bücherfan und möchte gerne an der Hand genommen werden – gerne auch in digitaler Form. Ebenso finde ich es super, dass die App sich mir anpasst und ich flexibel bin, was die Dauer der Sessions angeht. Somit kann man es perfekt in den Alltag integrieren.
    Über das Abo würde ich mich sehr freuen – denn dann würde das Projekt „Self-Care 2019“ so richtig starten. 🙂
    Liebe Grüße, Jen

  • Antworten Januar 29, 2019

    Lisa

    Ich würde mich sehr über die Mitgliedschaft freuen. Mein Alltag ist stressig, ich habe einen Vollzeitjob, einen aufgeweckten kleinen Hund und studiere nebenbei. Wann immer es passt baue ich abends Entspannungyogaübungen ein. Ich besuche auch einen Yogakurs. Leider habe ich aber häufig Probleme, das richtige Workout für mich zu finden, da ich noch keine passende Routine für mich entdeckt habe Wenn ich dann zu lange suchen muss, um ein zu meinem Tag passendes, geführtes Workout zu finden, neige ich schnell dazu, meine Pläne doch wieder über den Haufen zu werfen. Durch die App würde das überhaupt kein Problem mehr sein, perfekt

  • Antworten Januar 29, 2019

    Sandra

    Hallo Linda! Das wäre sehr gut. Habe mit meditieren gerade angefangen und tue mir noch etwas schwer damit.

  • Antworten Januar 29, 2019

    Doris

    Ich hab einen Job mit sehr unregelmäßigen Arbeitszeiten und bin sehr viel unterwegs. Zuhause habe ich dann oftmals das Gefühl, in meiner Freizeit nicht mehr richtig zu mir zu finden. Ich glaube, die App könnte mir dabei enorm helfen und dazu wäre eine Jahresmitgliedschaft natürlich ideal 🙂

  • Antworten Januar 29, 2019

    Nadine

    Das Abo wäre wirklich super praktisch für mich, da ich im Außendienst manchmal sehr unregelmäßige Arbeitszeiten habe und es daher schwierig ist, an regelmäßigen Yoga-Kursen teilzunehmen. Da bietet es sich natürlich an auch die Zeit am Morgen zu nutzen, um für stressige Tage Energie zu tanken! Ich würde mich also sehr freuen, wenn das klappt 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine

  • Antworten Januar 29, 2019

    Isabel

    Ich fühle mich oft gestresst und von den alltäglichen Aufgaben überrumpelt. Hierfür versuche ich Meditation und Yoga als Ausgleich in meinen Tag einzuplanen, was mir alleine leider nicht all zu oft gelingt. Ich bin in deiner Story auf die App gestoßen und begeistert.

  • Antworten Januar 29, 2019

    Lena

    Wow das hört sich ja wirklich perfekt an ich habe Yoga zwar bereits seit über einem Jahr fest in meinem Alltag integriert, aber oft pusht mich Yoga noch mehr in Situationen in denen ich eigentlich eher Ruhe und Gelassenheit benötige. Ich weiß dss Meditationen hier sehr gut helfen können, aber bisher habe ich auch noch kein Meditationsprogramm gefunden was mit zusagt. Vor allem dein Satz: „Beim Morgenspaziergang schon die Kreativität und den Schaffensdrang (re)aktivieren oder ganz bewusst nochmal hervorholen, welche Träume und Ziele man hat…“ hat mich gerade besonders gecatcht. Als Designerin fällt es mir oft schwer im stressigen Alltag auf Knopfdruck kreativ zu sein, die My Blossom App hört sich deiner Beschreibung nach perfekt dafür an

  • Antworten Januar 29, 2019

    Anna

    Ich mache gern viel Sport, allerdings vor allem auf der flexiblen Seite – laufen, klettern, mountainbiken, rennradfahren, traillaufen, wandern, skitourengehen, alpinskifahren – was halt das Wetter oder die Jahreszeit (oder die noch verbleibende Tageszeit) hergibt. Seit einem Jahr gehe ich auch zum Yoga, allerdings ist dieses starre 1x (oder auch mehrmals) pro Woche hinzugehen etwas schwer für mich – wenn das Wetter (sehr) schlecht ist, kein Problem. Aber an einer klaren Winternacht würde ich dann doch lieber eine Nachtskitour machen 😉 So weit das Dilemma – daher wäre diese App perfekt für mich. Insbesondere das meditieren – da schleiche ich schon länger herum wie die Katze vor dem Mauseloch, aber ich habe mich da noch nicht drüber getraut. LG Anna

  • Antworten Januar 29, 2019

    Lisa

    Ich habe erst jetzt im Januar mit Yoga und Meditation angefangen, aber beides gleich für mich entdeckt. Um weiter motiviert bei der Sache zu bleiben, wäre die App und eine Jahresmitgliedschaft wirklich perfekt ‍♀️

  • Antworten Januar 29, 2019

    Joana

    Mehrere Anläufe habe ich bereits unternommen, regelmässig zu meditieren und Yoga in meine Morgenroutine zu integrieren. Leider bin ich jedesmal schon nach kurzer Zeit gescheitert… MyBlossom würde mir sicher helfen, dranzubleiben! Und ein wenig mehr Entspanntheit würde mir mehr Lebensqualität bringen – davon bin ich überzeugt ☺️

  • Antworten Januar 29, 2019

    Anne Martin

    Ich habe gerade mit meiner Doktorarbeit begonnen. Leider fehlt mir oft die Zeit in mein geliebtes Yoga Studio im Sports&Health zu gehen. Um entspannt in die Arbeit zu starten versuche ich nun regelmäßig morgens daheim für mich ein bisschen Yoga zu machen. Die App würde mir unglaublich helfen, da ich erst seit einem Jahr Yoga mache und eine geführte Anleitung noch sehr angenehm für mich ist.

  • Antworten Januar 29, 2019

    Alissa

    Ich bin eh schon immer so ein Unruhepol in Person und lasse mich sehr schnell unter Druck setzten beruflich sowohl wie privat.
    Am Ende der Woche bin ich dann immer total im Eimer.
    Ich hatte mir als guten Vorsatz tatsächlich vorgenommen, etwas für meine Ausgeglichenheit zu tun, jedoch so wie man es kennt habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft

    Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen diese App in meinen Alltag einzubauen.

    Fingers crossed

  • Antworten Januar 29, 2019

    Michi

    Ich möchte schon länger Yoga und Meditation in meinen Alltag einbauen, habe aber leider noch nicht den Einstieg gefunden. Die My Blossom App wäre da sicher eine super Starthilfe auch jenseits von Neujahr. Ein toller Gewinn, wie immer bei deinen Gewinnspielen…

  • Antworten Januar 28, 2019

    Lisa

    Du hast mein Interesse für die App gerade so geweckt, dass ich sie mir gleich mal aufs Handy geladen hab. Mit der Mitgliedschaft könnte man die aber natürlich noch besser nutzen, vielleicht bleib ich dann besser dabei beim Yoga – Mady’s Yoga Challenge hab ich dieses Jahr leider nicht so richtig untergekriegt in meinem Alltag (und mir ist vollkommen klar, dass das eher an meinen Prioritäten im Alltag und weniger an der fehlenden Zeit liegt … aber Wissen ist halt noch nicht Tun)

  • Antworten Januar 28, 2019

    Luisa

    Zum einen bin ich jetzt in der Prüfungsphase…. Entspannung würde da gut tun! Zum anderen habe ich seit einem halben Jahr Yoga für mich entdeckt, schaffe es bis allerdings noch nicht, regelmäßig etwas daheim zu machen (leider nur im Studio, das ist aber nicht immer machbar…)

  • Antworten Januar 28, 2019

    Carolin

    Ich bin gerade in einer stressigen Lern-/Prüfungsphase und brauche etwas Entspannung:) mit Yoga wollte ich auch anfangen, da kommt die App wie gerufen! Und rezeptideen kann man eh nicht genug haben

  • Antworten Januar 28, 2019

    Christine

    Die App wäre einfach perfekt für mich, da ich jeden Tag 1h im Zug verbringe, um zur Arbeit zu gelangen. Da mir am Morgen zu Hause aber die Zeit fehlt, um „entspannt“ in den Tag zu starten (mein Zug fährt um 05.30 Uhr), könnte ich dann immerhin im Zug ein bisschen „self care“ betreiben 🙂

    Liebe Grüsse
    Christine

  • Antworten Januar 28, 2019

    Michelle

    Was für eine tolle App! So muss man nicht zig verschiedene nutzen – echt praktisch! Ich bin genau wie du was meditieren angeht: Gerne würde ich ds viel regelmässiger machen, aber a) vergesse ich es immer und b) schweifen meine Gedanken zu sehr ab. Mit Yoga ist es leider ähnlich, obwohl ich eigentlich endlich Gefallen daran gefunden habe! Einmal pro Woche eine Lektion ist allerdings schon nicht viel.
    Als Studentin sind mir Jahresabos wie die App oft leider doch etwas zu teuer. Deswegen würde ich mich sehr über den Gewinn freuen!

    Herzlich,
    Michelle

  • Antworten Januar 27, 2019

    Susann

    Ich habe noch keine gute App für Yoga und Meditation gefunden und suche dringend einen kleinen Helfer für mehr Me-Time in diesem Jahr. Ich wäre also super gerne dabei :).

    PS: Ich fände es super, wenn man wieder mehr Blog Posts von Dir sehen könnte!

  • Antworten Januar 27, 2019

    Lea

    Mein Vorsatz für dieses Jahr war auch regelmäßig Yoga zu machen und zu Hause mehr zur Ruhe kommen. Das eine hat wegen Verletzungen nicht geklappt, das andere wegen der Masterarbeit und sonstigen Verpflichtungen. Eine kleine Erinnerung im Handy und geführte Anleitungen hören sich sehr gut an, quasi perfekt für mich, damit mein Jahr 2019 mit meinen Vorsätzen im Februar anfangen kann

  • Antworten Januar 27, 2019

    Rebecca Büchner

    Ich habe erst vor einer Weile mit Yoga angefangen und erst nach viel hin und her in verschiedenen Studios das richtige für mich gefunden und so Yoga lieben gelernt. Leider ziehe ich zum 01.02. in eine andere Stadt und muss mir dort wieder auf die Suche machen, da käme ein Abo bei My Blossom wie gelegen, auch um den ganzen Umzugsstress und die Aufregung während des Neustarts in einer fremden Stadt möglichst entspannt zu durchleben. Ich würde mich unendlich freuen hier zu gewinnen!

Leave a Reply Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.

Schreibe einen Kommentar zu Nadine Antworten abbrechen